Learning & Development - Die Cegos Group konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft und beschleunigt Innovationen, um das Ergebnis zu verbessern

Veröffentlicht am : 12/07/2018

Issy-les-Moulineaux, 12. Juli 2018 - Die Cegos Group, der europäische und weltweite Marktführer im Bereich Weiterbildung, erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 191 Millionen €. Bezogen auf das vergangene Jahr, betrug die Wachstumsrate 0,5%. Das EBITDA der Gruppe ist auf 16,4 Millionen € gestiegen, im Vergleich zu 12,9 Millionen € im Jahr 2016.

In Übereinstimmung mit ihren strategischen Prioritäten hat sich die Gruppe 2017 wieder auf ihr Kerngeschäft (Training und operative Beratung) konzentriert und ihre neue Lernplattform mit zahlreichen wichtigen Neuerungen im Bereich Digitales Lernen eingeführt, welche die Cegos Group für ihre Kunden entwickelt hat.

Für 2018 strebt Cegos einen Umsatz von 200 Millionen € an (einen Anstieg um 5% gegenüber dem Vorjahr), insbesondere durch die Vermarktung von Performance Learning mit dem Ziel, die individuelle und kollektive Leistung zu stärken und durch eine positive Lernerfahrung das Eigenengagement der Lerner zu fördern.

2017 konzentrierte sich die Cegos Group wieder auf ihr Kerngeschäft und trieb Innovationen voran, um sich die Marktführung in Frankreich und in Europa zu sichern.

Die Cegos Group erzielte 2017 einen Jahresumsatz von 191 Millionen €, was einem Wachstum von 0,5% gegenüber 2016 entspricht, mit Entwicklungen in mehreren Bereichen:

  • Die Gruppe steigerte ihre Geschäftstätigkeit und erreichte in Südeuropa (Spanien, Portugal und Italien) einen Anstieg um 13% und in Asien um 9%.
  • 2017 wurden in Deutschland 39 Millionen € erwirtschaftet. Hier erzielte die Cegos Gruppe gegenwärtig 20% ihres Gesamtumsatzes.
  • In Frankreich konnte Cegos seinen Umsatz bei 126 Millionen € stabilisieren. Hier erwartete der Markt eine neue Reform im Bildungssektor. Besonders bemerkenswert ist, dass IB, eine auf IT-Trainings spezialisierte Tochtergesellschaft von Cegos, ihren Umsatz im Verlauf des Jahres um 8% auf 19 Millionen € steigerte.

Auch das Betriebsergebnis der Gruppe mit insgesamt 13,5 Millionen € verbesserte sich mit einem Anstieg um 3,9 Millionen € im Vergleich zu 2016.

Über die Steigerung der Geschäftszahlen hinaus, unternahm die Gruppe 2017 verschiedene Schritte, um ihre strategischen Prioritäten – Konsolidierung ihrer Position und die Innovationsförderung – voranzutreiben.

Konsolidierung im Jahr 2017

Mit zwei wichtigen Maßnahmen hat die Cegos Group die Bereiche Training und Beratung wieder in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten gerückt:

  • Anfang 2017 wurde der Geschäftsbereich Psychologische Tests in Spanien und Portugal an die Hogrefe Publishing Group verkauft, um die Weiterbildung in beiden Ländern wieder zum Kerngeschäft zu machen.
  • Letzten Herbst übernahm Cegos die Cimes Group, den französischen Marktführer für Managed Training Services, wodurch die Gruppe ihre Position in diesem Bereich durch ein erweitertes Leistungsspektrum für ihre Kunden erheblich ausbauen konnte.

Diese beiden Maßnahmen festigen die Position der Cegos Group als globalem Partner im Bereich der beruflichen Weiterbildung.

Innovationen im Jahr 2017

  • - Cegos hat ein Vorgehensmodell für die Learner Experience entwickelt und auf den Markt gebracht, das auf 4REAL© (Real Efficient Adapted Learning) beruht
    4REAL©-Trainings reagieren auf die steigende Nachfrage von Menschen und Organisationen, die einen echten Mehrwert von der Weiterbildung erwarten: durch langfristiges Lernen, durch den Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung der Umsetzung und durch maßgeschneiderte Ansätze, die Lerner in ihren Trainings aktiv einbeziehen.
  • Cegos hat mit dem LearningHub@Cegos eine Plattform eingeführt, welche die digitale Lernerfahrung mit der Nutzung neuer digitaler Technologien verknüpft. Die Plattform ist mit allen Geräten nutzbar (Computer, Tablets und Smartphones) und bietet in jedem Land Zugang zu allen Trainings bei einer 100%-igen Cegos-Lernerfahrung.
    Alle Cegos-Lösungen (Standard oder maßgeschneidert, digital oder Blended Learning sowie Managed Training Services) sind jetzt auf dem LearningHub@Cegos verfügbar.
  • Die Gruppe entschied ebenfalls, die Markteinführung des virtuellen Klassenzimmers zu beschleunigen, um mit dem 4REAL-Ansatz, der Lernenden alle bekannten Vorteile von Präsenztrainings bietet, in digitale Vorteile zu überführen. Reisen wird somit nicht mehr erforderlich sein.

2018 beabsichtigt Cegos ihren Vorsprung weiter auszubauen und sich auf Performance Learning zu konzentrieren.

Cegos wird sich mit den 2017 entwickelten Innovationen noch breiter aufstellen.

  • Entwicklung von 300 4REAL©-Trainingspaketen
  • Verstärkte Einführung neuer digitaler Formate, die Lernern helfen, die Kursergebnisse umgehend nach Kursende umzusetzen und langfristig das Verhalten nachhaltig in den Alltag zu integrieren und anzuwenden:
    • In Fokus- und Praxismodulen können Lernende neuerworbene Verhaltensmuster anwenden;
    • Jobaids statten Nutzer so aus, dass sie neue Praktiken situationsgerecht in ihrem Arbeitsalltag anwenden können;
    • Practips stellen sicher, dass Lerner die neu erworbenen Praktiken langfristig anwenden, indem die von den Neurowissenschaften inspirierten Verstärkungstechniken eingesetzt werden.
  • Markteinführung von digitalen Lösungen zur Förderung von Interaktionen unter den Lernern mit einem Katalog von über 50 weltweiten Virtual Classroom Trainings.
  • Neue Funktionen auf dem LearningHub@Cegos: Mit Benachrichtigungen, Personalisierungsmöglichkeiten, Selbsttests, Foren, Zertifikaten und vielem mehr. Abwechslungsreiche, interessante und digitale Lernaktivitäten, die Lernende begleiten und die Motivation und Aufmerksamkeit erzeugen.

José Montes, Vorsitzender der Cegos Group, erklärt:
„Als Marktführer im Bereich Learning & Development haben wir die Pflicht, den Menschen und Organisationen zur Seite zu stehen, um die Transformation in der Arbeitswelt zu bewältigen. Der Wechsel von einem Modell, das auf „traditionellem“ Lernen basiert, zu einem Modell, das auf die stete Weiterentwicklung von Fähigkeiten setzt, wird Organisationen wettbewerbsfähiger machen und Lernern größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt verschaffen. Die kollektive und die individuelle Leistung stehen im Mittelpunkt unserer Bestrebungen für unsere Kunden.
Bei Cegos verbessern wir Effizienz und Leistung durch ständige Innovationen und behalten unser wichtigstes Ziel stets im Auge: die Lernenden zu motivieren. Wir garantieren aus drei Gründen, dass Lernende motiviert sein werden:

  • Wir sehen Lernen als eine langfristige Erfahrung: Zeit ist ein entscheidender Faktor, wenn Menschen Fähigkeiten erwerben, die sie in Zukunft brauchen. Neues Wissen kann schnell erworben werden, aber die Veränderung von Gewohnheiten und Arbeitsweisen braucht Zeit.
  • Es ist uns wichtig, Trainings wieder „humaner“ zu gestalten. Uns stehen dafür eine Vielzahl von Optionen zur Verfügung, und mit unserer Expertise (virtuelle Klassenzimmer, Management von Lerngemeinschaften, E-Coaching, Peer-Coaching, Betreuung durch Tutoren usw.) sind wir führend.
  • Wir fertigen Lernerfahrungen nach Maß, deren Inhalte die individuellen Anforderungen jedes Lerners erfüllen und seine spezifischen Präferenzen berücksichtigen. Das Feedback direkt nach der Einführung unseres LearningHub zeigt uns, dass dieser Ansatz sehr sinnvoll ist.“

Pressekontakt:
Alexandra Cavanna / +331 55 00 92 15 / +336 72 80 06 59 / acavanna@cegos.fr
Mathieu Cadot / +331 55 00 96 64 / +336 76 05 96 17 / mcadot@cegos.fr

Icon PDF Datei Pressemitteilung zum Download

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal