Seminar \ nr. 5122

Schulung - XML-Entwicklung mit XMLSpy

  • 3 Tage
  • Präsenztraining
Download als PDF
Inhouse
Individuell
Nach Absprache in Ihren oder unseren Räumen
Seminar Nr. : 5122
Dauer : 3 Tage (18 Stunden)

Inhouse-Paket*
Auf Anfrage

On-demand Training

Sind Sie an diesem Thema interessiert?
Unsere Experten entwickeln Ihr individuell angepasstes Seminar!

Teilen Sie dieses Seminar

Das Altova MissionKit ist eine der bekanntesten XML Entwicklungsumgebungen. Sie lernen den Editor XMLSpy mit seinen reichhaltigen Möglichkeiten kennen. Daneben erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten weiteren Werkzeuge des Altova MissionKit. Nach dem Besuch des Seminars sind Sie in der Lage, XML Schemata und DTDs zu entwerfen, XML Stylesheets zu entwickeln und mit den genannten Werkzeugen effizient zu arbeiten.

Voraussetzungstest zu diesem SeminarAltova Partner Training

Zielgruppe

Wer sollte teilnehmen:

Zielgruppe

Anwendungsentwickler, Internet-/Intranet-Entwickler, Datenbankentwickler.

Voraussetzungen

HTML- oder XML- Kenntnisse sind von Vorteil.

Trainingsprogramm

Trainingsprogramm

Überblick:
XML - Altova Missionkit - Integrated Development Editor (IDE) - Bedienung - Projekte

XML Syntax:

Elemente - Attribute - Kommentare - CDATA - Entities - Arbeiten mit der GridView

XML Schema und DTD:

Erstellen von Strukturbeschreibungen - Ableiten von Schema und DTD aus XML - Dokumentationen und Zugriffsklassen erstellen

XSLT / XSL:FO:

Erstellen von XSL-Stylesheets in XMLSpy - Ausgaben in Text, HTML, XML und PDF - Debugging - XSL-Optionen

Altova MapForce:

Einführung - Mapping zwischen XML-Dateien in MapForce

StyleVision:

Einführung - Erstellen eines einfachen Designs mit XML-Daten - Ausgabe in unterschiedliche Layoutformate - Visuelles Stylesheet Design - Namespaces - Forms

Import/Datenbankanbindung:

Textdateien - Access - ODBC - ADO - Exportfunktionen

Schulungsmethode

Schulungsmethode

Vortrag, Diskussion, Übungen, Praktikum am System.

Weitere Informationen
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal