Schulung: Vertragsrecht

  • Präsenztraining

Nach dem Besuch dieses Seminars sind Sie mit den Grundzügen des Vertragsrechts vertraut und können vertragsrechtliche Fragestellungen für Ihren Arbeitsalltag bewerten und beantworten. Sie kennen die Prinzipien der vertraglichen Gestaltung, können Schwachstellen und Mängel in Verträgen identifizieren und vermeiden so typische Fehler bei der Gestaltung von Verträgen. Viele Beispiele und Tipps aus der Praxis illustrieren die aktuelle Rechtslage und dienen Ihnen als Argumentationshilfe in Verhandlungssituationen

Trainingsprogramm

Verortung im Rechtssystem:
Zivilrecht - Vertragsrecht - Verwandte Gebiete (Handelsrecht/EU-Recht)

Was ist ein Vertrag:

Angebot und Annahme - Bestätigungsschreiben - Formvorschriften - Beweisbarkeit - Stellvertretung: Prokura, Vollmachten - Vertragsabschluss per Internet, Mail, Fax, Telefon, Signaturen

Vertragsarten:

Was für Verträge gibt es?

Störungen und Mängel im Vertrag:

Verzug - Unmöglichkeit - Fixgeschäft - Schadensersatz - Garantie - Mängelgewährleistung, Beispiel des Kauf-, Werk- und Dienstvertrags - Untersuchungs- und Rügepflicht - Fristen

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Anwendbarkeit unter Kaufleuten - Verhältnis zum "Haupt"-Vertrag - Grenzen, Unwirksamkeitsgründe - Kollision typischer Klauseln wie Vertragsstrafe, Internationale Handelsklauseln (Incoterms)

Kurzer Exkurs Delikthaftung:

Produkthaftung - Produzentenhaftung

Wer sollte teilnehmen:

Zielgruppe

Führungskräfte, Abteilungsleiter, Einkäufer, Controller, Mitarbeiter aus Vertrieb und Außendienst, Berater, Projektleiter und Mitarbeiter aus Fachabteilungen, die in Unternehmen Verträge abschließen oder mit Verträgen maßgeblich arbeiten.

Voraussetzungen

Juristische Grundkenntnisse sind vorteilhaft, aber nicht notwendig.

Schulungsmethode

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Übungen.

Dauer: 2 Tage (12 Stunden )
Nr. 1045
Dauer: 2 Tage (12 Stunden )
Nr. 1045
Inhouse-Paket:Auf Anfrage