Seminar \ nr. 9009

Schulung - Modernes Anforderungsmanagement - Agil und klassisch optimal kombinieren

  • 3 Tage
  • Präsenztraining
Download als PDF
Seminar
Inhouse
Individuell
Durchführung in unseren Räumen
Seminar Nr. : 9009
Dauer : 3 Tage (18 Stunden)

Preis
1.990 € netto
2.368,10 € inkl. 19% MwSt.

Ort
Datum
Jetzt buchen

Nach Absprache in Ihren oder unseren Räumen
Seminar Nr. : 9009
Dauer : 3 Tage (18 Stunden)

Inhouse-Paket*
Auf Anfrage

On-demand Training

Sind Sie an diesem Thema interessiert?
Unsere Experten entwickeln Ihr individuell angepasstes Seminar!

Teilen Sie dieses Seminar

Integrata BEST SeminarSie sind nach dem Seminar "Modernes Anforderungsmanagement - Agil und klassisch optimal kombinieren“ in der Lage, die Vorteile klassischer und agiler Techniken für Anforderungserfassung und -management für Ihr Projekt zu nutzen, um Ihr Anforderungsmanagement zu optimieren. Sie haben einen umfassenden Überblick über praxisbewährte Methoden und Techniken - sowohl aus dem agilen als auch klassischen Lager - und können diese zielgerichtet in Ihren Projekten einsetzen. Sie kennen unterschiedliche Methoden des Requirements Engineerings und wissen diese gezielt anzuwenden. Sie wissen, wie Sie agiles Vorgehen in klassischen Organisationen einbetten können. Sie stärken Ihre Fähigkeiten, Anforderungen zu formulieren, leichtgewichtig zu dokumentieren und überprüfbar zu gestalten. In agilen Projekten steigern Sie mit klassischen Methoden die Nachverfolgbarkeit Ihrer Anforderungen, ohne die Agilität einzuschränken. In traditionell orientierten Projekten steigern Sie mit agilen Methoden die Flexibilität und Ergebnissicherheit.

Dieses Seminar ist Teil des Qualifizierungsplans Requirements Engineer in agilen Projekten.

Weitere Informationen in der Übersicht:
Scrum und Agilität - Von den Grundlagen zur Zertifizierung

Zielgruppe

Wer sollte teilnehmen:

Zielgruppe

Dieses Training richtet sich speziell an zukünftige Product Owner und Requirements Engineers, die sich im agilen Umfeld bewegen und nützliche Komponenten des agilen und des klassischen Anforderungsmanagements kombinieren möchten. Das Seminar eignet sich auch für Produktmanager, Projektmanager, Softwareentwickler, Architekten, Tester und IT-Manager, die einen fundierten Einblick in das agile Anforderungsmanagement bekommen möchten.

Voraussetzungen

Um am Training erfolgreich teilnehmen zu können, ist Erfahrung in der Durchführung von Projekten und im Umgang mit Anforderungen erforderlich. Grundkenntnisse im klassischen Requirements Engineering, wie sie im Seminar 2010 Anforderungsanalyse vermittelt werden, sind von Vorteil.

Trainingsprogramm

Trainingsprogramm

Einführung und Motivation:

  • Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ansätze
  • Iteratives vs. phasenorientiertes Anforderungsmanagement
  • Begriffsklärungen
  • Vergleich der Kernpunkte agiler und klassischer Vorgehensmodelle

 

Agile und klassische Anforderungserfassung:

  • Formulieren von Visionen
  • Rollen-Modellierung und Personas
  • Erfassungsworkshops
  • Brainstorming
  • Interview
  • Fragebogen
  • On-site client/customer
  • Auswahlkriterien für Erfassungstechniken
  • User Stories
  • Wert einer User Story
  • INVEST-Kriterien für gute User Stories
  • Akzeptanzkriterien formulieren 
  • Kommunikation und Abstimmung (CCC)
  • Epics (Große User Stories)
  • User Stories vs. Use Cases
  • Nicht-funktionale Anforderungen.

 

Anforderungsmanagement agil und klassisch:

  • Product Backlog
  • Story Maps
  • Priorisierung von Anforderungen
  • Kategorisierung nach dem Kano-Modell
  • Teilen und Zusammenlegen von Anforderungen und Stories
  • Verfolgbarkeit
  • Umgang mit änderungen

 

Agile Projekt-Organisation:

  • Traditionelle vs. agile Projektorganisation 
  • Alte und neue Rollen zusammen bringen
  • Stakeholder richtig einbinden
  • Kommunikations- und Informationsfluss
  • Reduktion von Schnittstellen
  • Koordination mehrerer Teams
  • Projekt-Meetings in der agilen Organisation

 

Effektive Dokumentation von Anforderungen:

  • Organisation der Dokumente
  • Arten der Dokumentation
  • Dokumentstrukturen
  • Qualitätskriterien für Dokumente
  • Schablonen und linguistische Grundlagen
  • Dokumentationstechniken

 

Ergebnissicherung und Fortschrittskontrolle:

  • Release- und Iterationsplanung
  • Anforderungen prüfen, abstimmen und validieren
  • Definition of Done
  • Agile Aufwandsschätzungen
  • Geschwindigkeit messen (Velocity)
  • Scope- und Termin-Management mit agilen Methoden
  • Meilensteine, Iterationen, Produkt-Inkremente
  • Fortschrittskontrolle mittels Burn-Down-Diagrammen

Schulungsmethode

Schulungsmethode

Unsere erfahrenen Trainer nutzen vielfältige Methoden und vermitteln Ihnen das Thema durch didaktisch abwechslungsreiche Vorträge und Diskussionen. In interaktiven praktischen Übungen erproben Sie neue Praktiken, vertiefen Ihr Wissen und tauschen sich mit anderen Teilnehmern aus.

Hinweis
Weitere Informationen

Diese Seminare könnten Sie ebenfalls interessieren

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal