Schulung: Männer und Frauen im Business - Gender Diversity Training

  • Präsenztraining

Männer und Frauen kennen gleichermaßen Erwartungen, die an sie auf Grund ihres Geschlechts gestellt werden. Wir unterliegen teils unbewusst Rollenbildern und (impliziten) Vorstellungen, welche das Umfeld und an uns heran trägt und die wir auch selbst mittragen.
So konstituiert sich das soziale Geschlecht (Gender). Es entsteht auf Grund von Zuschreibungen, die wir aus dem biologischen Geschlecht ableiten.

Gender ist einer der wesentlichen Faktoren, der das Verhalten, die Wahrnehmung und die Zusammenarbeit von Frauen und Männern in Unternehmen beeinflusst. Ein unreflektierter Umgang verschließt uns Wege, die eigentlich offen stehen könnten. Wie sonst erklären sich Phänomene wie die geringe Zahl von Frauen in Führungspositionen, von Vätern in Elternzeit und typische Männer- und Frauendomänen? - Zu viele Möglichkeiten bleiben ungenutzt. Verhaltens- und Vorgehensweisen, die nicht mit dem üblichen Männer- und Frauenbild konform sind, führen in unserer Gesellschaft noch oft zu Problemen. Auch in der Kommunikation verbauen wir uns Chancen durch fehlende Sensibilität für männliche und weibliche Sprachmuster.

Dieses Seminar zielt darauf ab, unhinterfragte Denkmuster und Stereotypen bewusst zu machen und das eigene Rollenverhalten zu reflektieren. Durch einen bewussteren Umgang mit der Diversity-Kategorie Gender erweitern Sie Ihr individuelles Verhaltens- und Kommunikationsrepertoire. Sie erfahren, wie Sie Genderkompetenz als Ressource im persönlichen und beruflichen Kontext nutzen können und erarbeiten konkrete Strategien und Lösungen für die Praxis.

Trainingsprogramm

Was bedeutet Gender?: Fakten, Zahlen und Indikatoren zur sozialen und wirtschaftlichen Situation von Männern und Frauen - Informationen zu Grundlagen der Geschlechterforschung - Was ist der Unterschied zwischen dem biologischen Geschlecht und dem sozialen Geschlecht? - Was versteht man unter der sozialen Konstruktion von Realität und Identität?

Analyse und Reflektion: Unbewusste Denkmuster bewusst machen - Ursprung und Wirkung von Geschlechterstereotypen verstehen - die eigenen Geschlechterrollen und persönlichen Verhaltensmuster wahrnehmen und hinterfragen - Auswirkungen auf den Umgang mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erkennen - Gender für die Analyse der eigenen Arbeits- und Lebenswirklichkeit einsetzen können

Mein eigenes Verhaltens- und Kommunikationsrepertoire erweitern: Dialogfähigkeit und wertschätzende Kommunikation trainieren - Persönliche Fallbeispiele reflektieren und durch kollegiale Beratung individuelle Handlungsstrategien entwickeln

Wer sollte teilnehmen:

Zielgruppe

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse an erweiterten Handlungsspielräumen und genderkompetenter Kommunikation haben.

Voraussetzungen

Es werden keine besonderen Kenntnisse vorausgesetzt.

Schulungsmethode

Trainer-Input, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Einzel- und Gruppenarbeit, praktische Übungen

Dauer: 1 Tag (6 Stunden )
Nr. 1285
Preis:520,00 € netto
618,80 € inkl. 19% MwSt.

Es entstehen keine zusätzlichen Liefer- & Versandkosten

Dauer: 1 Tag (6 Stunden )
Nr. 1285
Inhouse-Paket:Auf Anfrage